Referenzen / Ausgezeichnet! Rahel-Hirsch-Schule erste IServ-Referenz-Schule in Berlin
IServ in der Praxis

Ausgezeichnet! Rahel-Hirsch-Schule erste IServ-Referenz-Schule in Berlin

Als erste IServ-Referenz-Schule in Berlin wurde die Rahel-Hirsch-Schule OSZ Gesundheit und Medizin ausgezeichnet. Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen des ersten IServ-Tags in Berlin.

Team IServ 06. Juli 2022 4 Minuten Lesezeit
»Eine Freude im Schulalltag.« – Schulleiterin Nicole Verdenhalven mit dem physischen Nachweis für die Aufnahme in das IServ-Referenz-Netzwerk. (Quelle: IServ GmbH)

Die Rahel-Hirsch-Schule OSZ Gesundheit und Medizin ist ab sofort die erste Berliner Bildungseinrichtung im Netzwerk der IServ-Referenz-Schulen. Schulleiterin Nicole Verdenhalven nahm die Auszeichnung für das Oberstufenzentrum aus Hellersdorf im Rahmen des ersten IServ-Days entgegen.

»IServ hält, was es verspricht«

Die Bildungseinrichtungen der Hauptstadt haben jetzt die Möglichkeit, sich am Vorbild der nachhaltigen Digitalisierung der ersten IServ-Referenz-Schule vor Ort zu orientieren. In enger Zusammenarbeit mit der IServ GmbH weist das Zertifikat neuerdings auch die Rahel-Hirsch-Schule Oberstufenzentrum (OSZ) Gesundheit und Medizin aus. Das Oberstufenzentrum im Berliner Osten hat sich bei der Schuldigitalisierung als besonders innovativ und nachhaltig erwiesen und will seine wertvollen Erfahrungen zukünftig mit anderen Schulen teilen.

Schon vor dem DigitalPakt Schule begab sich das OSZ im Jahr 2018 auf den Weg der Digitalisierung: »Ich erinnere noch gut, wie wir als Schulleitungs-Team zum ersten Mal gemeinsam auf der didacta-Messe waren und nach einer geeigneten Plattform für unsere Schule Ausschau gehalten haben«, blickt Nicole Verdenhalven auf die Anfänge der Zusammenarbeit mit IServ zurück. Für die Schulleiterin der Rahel-Hirsch-Schule war seinerzeit vor allem die Einbeziehung des Kollegiums ausschlaggebend: »Gemeinsam sind wir mit der Einführung von IServ zu einer guten Entscheidung gelangt«, erinnert sich Verdenhalven.

Gemeinsam erfolgreich: Schulleitung und Kollegium

»2018 ist es uns im Probelauf recht schnell gelungen, alle Kolleginnen und Kollegen mitzunehmen. Sie alle haben uns im Juni 2019 in einer geheimen Wahl mit 100 Prozent Zustimmung gedankt, weil sie selbst erleben konnten, dass IServ eine hilfreiche, gut strukturierte und nutzerfreundliche Plattform ist.« Das Wechselspiel zwischen Schulleitung und Kollegium sei aus Sicht der Schule ein wesentlicher Faktor für eine gemeinsame und erfolgreiche Etablierung der Schuldigitalisierung an der Rahel-Hirsch-Schule gewesen.

»IServ hält, was es verspricht«, betont Verdenhalven und ergänzt: »Das ist für den Betrieb und die Taktung in der Schule unerlässlich und eine Freude im Schulalltag. Ich bin sicher, dass wir mit IServ weiterhin einen Partner an unserer Seite haben, der innovativ bleibt, die Belange von Schulen kennt, sich stetig weiterentwickelt und seine Schulplattform um weitere hilfreiche Module ergänzt. Gerne mit uns als Referenz-Schule.«

Vorbildliche digitale Schulentwicklung (v. l. n. r.): Markus Davis von IServ, Abteilungsleiter Holger Geule-Volkmuth, der Stellvertretende Schulleiter Jürgen Barning und Schulleiterin Nicole Verdenhalven. Quelle: IServ GmbH Vorbildliche digitale Schulentwicklung (v. l. n. r.): Markus Davis von IServ, Abteilungsleiter Holger Geule-Volkmuth, der Stellvertretende Schulleiter Jürgen Barning und Schulleiterin Nicole Verdenhalven. Quelle: IServ GmbH

Die IServ Schulplattform an der Rahel-Hirsch-Schule

Seit dem erfolgreichen Probelauf vor vier Jahren werden sämtliche Geräte der Schule mithilfe der IServ Schulplattform verwaltet und gesteuert. Das sorgt bei den 2.100 Schülerinnen und Schülern sowie 100 Lehrkräften für eine angenehme Erleichterung des Alltags.

Die automatisierte Softwareverteilung mit ihrem Identitätsmanagement und die Integration von BYOD-Lösungen bringen viele Vorteile mit sich. Die Schülerinnen und Schüler können bei Bedarf ihre privaten Endgeräte in der Schule nutzen. Über eine standardisierte Schnittstelle werden externe Inhalte angebunden. Wartung und Administration bedürfen im Vergleich zum Leistungsumfang nur einen Bruchteil des nötigen Arbeitsaufwands. Die IServ Schulplattform kommt deutschlandweit an über 5.300 Schulen zum Einsatz. Mehr als 2,9 Millionen Schülerinnen und Schüler arbeiten täglich mit der in Niedersachsen entwickelten Schulplattform.

Das IServ-Referenz-Netzwerk

Das IServ-Referenz-Netzwerk setzt sich aus ausgewählten Städten, Schulträgern, Schulen und KiTas zusammen, die

  • mit IServ besonders zufrieden sind
  • intensiv mit der IServ Schulplattform arbeiten, was auf eine hohe Nutzerakzeptanz schließen lässt
  • mit den Funktionen und Vorteilen optimal vertraut sind
  • bereit sind, ihr IServ-Wissen an andere Städte, Schulträger, Schulen und KiTas weiterzugeben und ihnen im Bereich der (Schul-)Digitalisierung unter die Arme zu greifen

Weitere Referenzen