Lizenz

Die Preise sind gestaffelt nach Schulgröße, gemessen an der Schülerzahl. Die Anzahl der tatsächlichen Benutzer ist unbeschränkt, so können auch Lehrer, Ehemalige und Eltern als Benutzer eingetragen sein.

Unsere Preise verstehen sich als Bruttopreise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Ältere Preislisten verlieren hiermit ihre Gültigkeit.

Jährliche Nutzungsgebühr Komplettpaket IServ Portalserver
Inklusive einer Domain mit DynDNS-Dienst und Mailrelay, Sicherheits- und Funktionsupdates sowie die Fernwartung* und das Monitoring.
Bis zu 100 Schüler 230 Euro
Bis zu 200 Schüler 390 Euro
Bis zu 300 Schüler 540 Euro
Bis zu 400 Schüler 670 Euro
Bis zu 600 Schüler 890 Euro
Bis zu 800 Schüler 1.100 Euro
Bis zu 1000 Schüler 1.300 Euro
Bis zu 1200 Schüler 1.500 Euro
Bis zu 1400 Schüler 1.680 Euro
Bis zu 1600 Schüler 1.850 Euro
Bis zu 1800 Schüler 2.030 Euro
Bis zu 2000 Schüler 2.190 Euro
Weitere auf Anfrage

Mehrjahres-Pakete auf Anfrage.

Einrichtungspauschale

Einmalige Einrichtungspauschale pro Lizenz
Einrichtung der Lizenz, Registrierung der Wunschdomain, Erstellung eines offiziellen SSL-Zertifikats, Einrichtung der DynDNS- und Mailrelay-Dienste
Pro Lizenz 595 Euro

Dienstleistungen bei Ihnen vor Ort

Technikertag 830 Euro
Anfahrt pro Entfernungs-km 2,30 Euro

Dienstleistungen

Installation auf IServ-Hardware inklusive
Installation auf Fremdhardware 190 Euro
Datenübernahme nach Servertausch 357 Euro
Anbindung von mehreren Internetleitungen (Multi-WAN)** 595 Euro

* Die Fehler müssen per Fernwartung behebbar sein, d. h. der Server muss von außen über das Internet erreichbar sein. Softwarefehler an Clients können nur behoben werden, wenn das Betriebssystem über die IServ Softwareverteilung installiert wurde, da wir nur so sicherstellen können, dass alle Einstellungen korrekt gesetzt sind. Fehler, die vom Käufer durch unsachgemäße Handhabung an der Server-Konsole oder inkompatible Fremdhardware verursacht wurden, werden ggf. nach Aufwand gesondert berechnet. Es werden explizit keine Systeme von Drittanbietern (z.B. Webserver, NAS, Accesspoints, Routern etc.) von der Fernwartung abgedeckt.

** Am IServ muss dazu entweder eine freie Netzwerkschnittstelle vorhanden sein oder die beiden Router müssen mit einem Switch verbunden und an die externe Netzwerkschnittstelle des IServs angeschlossen werden. Der IServ verteilt anschließend die Last auf beide Leitungen. Sollte einer der Leitungen ausfallen wird der gesammte Verkehr auf die verbleibende Leitung umgeleitet. Es ist möglich eine beliebige Anzahl von Leitungen zu bündeln. Enthalten ist die Konfiguration des IServs, sämtliche Arbeiten vor Ort müssen selbst durchgeführt oder gesondert beauftragt werden.