Linux-Arbeitsplatzrechner manuell einrichten

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Methoden, Linux-Rechner in eine IServ-Umgebung einzubinden:

  • Die einfachste Methode ist die Installation über die Softwareverteilung, bei der das Betriebssystem automatisch installiert und an den IServ angebunden wird.
  • Bereits installierte Rechner mit einer Linux-Distribution der Debian-Familie wie Ubuntu oder Linux Mint können über ein Konfigurationspaket automatisch in die IServ-Umgebung eingebunden werden, jedoch gibt es nur für Ubuntu LTS offizielle Unterstützung.
  • Andere Linux-Distributionen wie Red Hat oder SUSE Linux lassen sich in der Regel manuell einbinden. Die nötigen Einstellungen sind in unserem Wiki zusammengetragen.

Die Anmeldung erfolgt wie bei Windows über die IServ-Benutzer. Home- und Gruppenverzeichnisse werden automatisch eingebunden. Auch die Bildschirmsperre ist vollständig nutzbar. Bisher noch nicht verfügbar ist das Herunterfahren/Neustarten der Rechner vom Server aus sowie der Klausurmodus.

Sollten Probleme auftreten, folgen Sie bitte der Anleitung Problembehandlung bei der Installation von Linux.

Manuelle Installation

Warnung

Die nachfolgende Methode beschreibt die manuelle Installation per Terminal und sollte nur von erfahrenen Personen genutzt werden. Wir empfehlen die Installation über die Softwareverteilung.

Das System muss über eine Verbindung zum Netzwerk verfügen, wenn man im Browser https://iserv/ eingibt, sollte also der IDesk erscheinen. Ferner muss man als Administrator angemeldet sein. Der bei der Ubuntu-Installation angelegte Benutzer ist dies.

Nutzen Sie Firefox, um die folgenden Pakete herunterzuladen:

Öffnen Sie nun ein Terminal indem Sie entweder die Tastenkombination Strg + Alt + T nutzen oder suchen Sie nach Terminal.

Geben Sie nun folgende Befehle ein und bestätigen Sie diese jeweils mit Enter:

  1. cd ~/Downloads
  2. sudo dpkg -i iserv-keyring_<version>_all.deb iserv-client_<version>_all.deb

Hinweis

<version> dient als Platzhalter und muss von Ihnen durch die passenden Werte ersetzt werden. Sie können auch die Autovervollständigung des Terminals nutzen, indem Sie anfangen den Dateinamen zu schreiben, z. B. iserv-key und dann die Tabulator Taste drücken.

  1. sudo apt-get install -f
  2. sudo reboot

Nach dem letzten Befehl startet sich Ihr Computer neu.